Candida Pilzinfektion natürlich bekämpfen

Pilzinfektionen loswerden

Sehr viele Frauen haben mindestens einmal in ihrem Leben eine Infektion mit Candida Albicans. Diese Pilzinfektion der inneren und äußeren weiblichen Geschlechtsorgane verursacht quälenden Juckreiz und Brennen der Schleimhäute und einen unangenehmen Ausfluss. Aber auch Männer können an dieser Pilzinfektion erkranken und behandelt werden müssen immer beide Partner.

Manche Frauen leiden auch an einer chronischen oder einer immer wieder auftretenden Pilzinfektion. Die Ursachen dafür sind mannigfaltig. Neben der Behandlung mit Fungiziden können die Frauen aber auch selbst einiges tun, um Pilzinfektionen natürlich zu behandeln und diesen vorzubeugen.

Candida Pilzinfektion, was tun?

  • Zuckerhaltige Nahrungsmittel und Getränke begünstigen eine Ausbreitung von Pilzinfektionen, weshalb man auf die Zufuhr von zu viel Zucker verzichten sollte. Gesunde, vitaminreiche Kost und ausreichendes Trinken helfen dem Körper, sein natürliches Gleichgewicht zu erhalten oder es wieder zu erlangen.
  • Auch bei der Bekleidung kann man einiges tun, um Pilzen vorzubeugen. Nasse Badekleidung sollte sofort gewechselt werden, selbstverständlich nach einer ausgiebigen Dusche. Künstliche Materialien wie Polyester und Nylon lassen keine Luft an den Körper, was die Entstehung von Pilzinfektionen fördert. Kochfeste Unterwäsche aus Baumwolle kann einen Beitrag leisten, Pilzinfektionen dauerhaft zu verhüten. Aber auch zu enge Kleidung im Schritt kann Infektionen verursachen oder diese begünstigen.
  • Bei sexuellen Kontakten mit Unbekannten kann man sich nicht nur eine Infektion mit Candida einhandeln, sondern auch Geschlechtskrankheiten wie Gonorrhöe, Syphilis oder gar AIDS, wenn man auf Kondome verzichtet.
  • Die Anti-Baby-Pille kann ebenfalls zu Candida-Infektionen beitragen, da dem Körper Monat für Monat eine Schwangerschaft vorgetäuscht wird und entsprechende Hormone frei gesetzt werden. Auch andere Verhütungsmittel wie die Spirale oder der Vaginalring können Candida auslösen.
  • Übertriebenes Waschen und ständige Spülungen im Intimbereich verändern die natürliche Flora und nehmen ihr den Schutz vor Candida Albicans. Körperpflege zwar sehr wichtig, aber über ein normales Maß sollte sie nicht hinausgehen.

Es stehen auch natürliche Mittel zur Bekämpfung von Candida-Infektionen bereit. Die Eichenrinde ist eines der wirksamsten Heilmittel bei solchen Infektionen. Es gibt fertige Zubereitungen zu kaufen, man kann den Absud fürs Badewasser aber auch selbst aus getrockneter Rinde herstellen. Diese wird in Wasser gekocht und der Sud wird dem Badewasser dann beigegeben.  Apfelessig hilft, Pilze zu bekämpfen. Entweder man gibt etwas Essig ins Badewasser oder man bereitet Spülungen zu. Danach kann man mit aus der Apotheke gekauften Milchsäure-Zäpfchen die Vaginalflora wieder aufbauen.

Hier klicken und Pilzinfektionen natürlich behandeln

Pilzinfektionen loswerden

Tags: , ,