Candida Infektion Vorbeugen

Wenn Sie an einer Candida Infektion leiden, gibt es einige Dinge die Sie tun können, um vorzubeugen. Bei einer akuten Candidose ist eine medikamentöse Behandlung unter ärztlicher Aufsicht in den meisten Fällen unverzichtbar. Zusätzlich zu der Behandlung mit speziellen Antipilzmitteln können Sie aber auch einiges selbst dazu beitragen, um Ihre Symptome zu lindern und ein wiederholtes Ausbrechen der Infektion zu verhindern. Neben einer ausgewogenen Ernährung beugt vor allem die richtige Hygiene Infektionen mit Candida Hefepilzen vor.

Regelmäßiges und gründliches Waschen sollte hier selbstverständlich sein. Achten Sie dabei allerdings stets darauf, sich danach auch an schwer zugänglichen Stellen gut abzutrocknen. So verhindern Sie, dass sich Hefepilze in Körperfalten, unter den Brüsten oder zwischen den Zehen ansiedeln. Wer bereits von Pilzinfektionen befallen ist, dem kann das Abtrocknen mit dem Handtuch unter Umständen unangenehm sein und Schmerzen verursachen. Eine gute Alternative stellt hier das Trocknen der betroffenen Hautstellen mit einem Föhn dar.

Entgegen einer weitverbreiteten Vorstellung werden die meisten Pilzinfektionen nicht durch mangelnde Körperhygiene ausgelöst. Im Gegenteil kann gerade übertrieben häufiges Waschen die Haut reizen und anfällig für Infektionen machen. Insbesondere im Intimbereich wirken sich übertriebene Hygienemaßnahmen eher negativ aus. So können Duschgels, Seifen und Intimsprays den pH-Wert der Scheidenflora aus dem Gleichgewicht bringen und so eine Pilzinfektion erst befördern.

Erhöht wird das Risiko an einer Candida Infektion zu erkranken auch durch das Tragen von Slipeinlagen mit Kunststofffolie.

Diese können zu einem Wärme- und Feuchtigkeitsstau führen und so die Ausbreitung von Hefepilzen begünstigen. Gleiches gilt für Unterwäsche aus luftundurchlässigen Materialien. Um einer Infektion mit Candida Pilzen vorzubeugen, sollten Sie sich daher lieber für Wäsche aus atmungsaktiven Materialien wie Baumwolle, Seide oder Viskose entscheiden.

Der beste Schutz gegen einen Befall mit Hefepilzen stellt ein gut funktionierendes Immunsystem dar. Alles, was Ihre Abwehrkräfte stärkt, beugt daher auch der Pilzinfektion vor. Unterstützen Sie Ihr Immunsystem, indem Sie regelmäßig Sport treiben und sich viel an der frischen Luft bewegen. Auch Saunagänge fördern die Köpereigene Abwehr und sind daher sehr empfehlenswert.

Gönnen Sie Ihrem Körper darüber hinaus ausreichende Phasen der Regeneration und Entspannung. Auch genügend Schlaf ist wichtig, damit der Körper sich von alltäglichen Belastungen erholen kann. Vermeiden sollten Sie jede Form von unnötigem Stress. Dieser wirkt sich negativ auf die allgemeine Konstitution Ihres Körpers aus und kann das Entstehen von unerwünschten Hefepilzen befördern.

Tipps zur Behandlung von Candida

Pilzinfektionen loswerden